facebook twitter youtubegoogleplus

Das Szenemagazin für
Die Schwarze Familie.

Ob Gothic, EBM, Metal, Rockabilly, Punk oder Folk.
Die schwarze Szene ist mehr als die Summe ihrer Richtungen.
Auch mit Kind sind wir weiter schwarz...

WIR sind die Famile der Szene!

Dark Wave gepaart mit lebhaften Folk-Rhythmen. Die Grenzgängerei zwischen klagendem Schwermut und weisem Optimismus.

Einst als Szeneband begonnen, sind The Beauty Of Gemina nicht nur in Fachkreisen längst aus dem Status des Geheimtipps herausgewachsen. Sechs Alben wurden in den bald 10 Jahren ihres Wirkens veröffentlicht und festigten den bemerkenswerten Status des Schweizer Musikers und Songwriters Michael Sele und seiner Band. Ihr Aufstieg wird dokumentiert von einer beeindruckend langen Liste von Konzerten im In- und Ausland. Dabei hat die Band nicht nur geographisch, sondern auch musikalisch einen weiten Weg zurückgelegt. Zwei Mal ist man ans legendäre Gothic Festival in Whitby (UK) eingeladen worden, drei Mal am M’era Luna Festival in Hildesheim (DE) aufgetreten – ganz zu schweigen von Tourneen, die von Russland bis Griechenland und von Dänemark bis Portugal führten. Zu weiteren Highlights gehören Auftritte am Jazz Festival in Montreux und dem Greenfield Festival in Interlaken, Konzerte in London, Prag, Madrid und zuletzt eine ausverkaufte Shows im renommierten Jazzclub Moods in Zürich. Wichtiger aber als die weit über 150 Konzerte und die 100‘000 zurückgelegten Kilometer ist die musikalische Entwicklung, die The Beauty of Gemina durchgemacht hat.

IMG 5723 IMG 4198

Wo in den Anfängen die Bezüge zu den Gothic- und Industrial-Szenen noch klar erkenntlich waren, passen heute weder diese noch irgendwelche anderen stilistischen Zwangsjacken. Das zeigte die Band eindrücklich mit dem viel gelobten Akustikalbum The Myrrh Sessions (2013) für die sie sich mit Cello und Geige verstärkte. Statt ihre Musik einfach auf eine „Unplugged“-Session zu reduzieren, brachten die zusätzlichen organischen Instrumente ungeahnt folkige und jazzige Nuancen zum Vorschein, derweil Michael Sele am Klavier tief in seinen Fundus von Klangbildern aus Klassik und Gegenwartsmusik eintauchte.
(Text von der Homepage)

Diskografie:

2006: Diary of a Lost
2008: A Stranger to Tears
2010: At the End of the Sea
2012: Iscariot Blues
2013: The Myrrh Sessions (Akustik-Album)
2014: Ghost Prayers

Homepage: http://www.thebeautyofgemina.com/

Mila Mar ist eine deutsche Alternative-Band.
Das Markenzeichen der Band sind die teilweise in einer Elfenfantasiesprache verfassten Songs. Diese Sprache hat sich Sängerin Anke Hachfeld selbst erdacht.
Mila Mar wurden Ende 1994 in der Wiesenmühle in Marth bei Göttingen gegründet. Am gleichen Ort trat die Band erstmals am 16. März 1996 auf.

Nach vier veröffentlichten Alben und drei Singles, gaben Mila Mar im Dezember 2002, drei Monate vor Erscheinen ihres bisher letzten Albums, bekannt, dass Meyer und Beischer die Band verlassen würden.

2004 erfolgte personelle Verstärkung durch Tobias Unterberg (The Inchtabokatables, Deine Lakaien), Lars Waltermann und Jan Klemm (The Inchtabokatables) für eine letzte Tour.
Zeitgleich startete Anke Hachfeld mit ihrem neuen Projekt Milù.

Obwohl sich Mila Mar nie offiziell auflösten, schloss Anke Hachfeld ein Fortbestehen des Projekts in einem Interview auf dem Wave Gotik Treffen 2005 aus. Danach wurde es ruhig um Mila Mar.

Im Mai 2015 gaben Mila Mar dann ihr erstes Konzert im Heidnischen Dorf während des WGT 2015. Wie es scheint, ist die Band bereit für ein Comeback.

 

IMG 4915 IMG 4936

Diskografie:

1997: Mila Mar (Eigenveröffentlichung)
1999: Nova
2000: Elfensex
2003: Picnic on the Moon

http://www.milamar.de/

Auszüge aus Wikipedia

IMG 3695

Diana Gabaldon wurde am 11. Januar 1952 in Williams, Arizona geboren.
Sie studierte Zoologie an der Northern Arizona University und wechselte später an die Scripps Institution of Oceanography der University of California, San Diego, wo sie den Master of Science in Tiefseebiologie erreichte.
Zeitgleich war Gabaldon als freiberufliche Autorin tätig, unter anderem für das Byte magazine.Mitte der 1980er Jahre beschäftigte sich Diana Gabaldon mit dem World Wide Web und wurde Mitglied eines Diskussionsforums zum Thema Literatur bei CompuServe, wo sie 1987 auch Teile ihres ersten Romans Outlander veröffentlichte.

Offiziell erschien Outlander (deutsch Feuer und Stein) erst 1991, es folgten Dragonfly in Amber und Voyager.
Letzterer Roman erreichte auf Anhieb den Status eines New York Times-Bestsellers.
Sämtliche Werke sind Teil der sogenannten Highland-Saga, in der die britische Krankenschwester Claire ins 18. Jahrhundert versetzt wird.
Sie ist unter anderAutorin. Bekannt wurde sie vor allem durch die Romanserie Highland-Saga.
Diese ist Grundlage für die Fernsehserie Outlander von Ronald D. Moore auf Starz.

Homepage (DE): http://www.dianagabaldon.de

 Bilkder von der Lesung in Dortmund findet ihr in der Galerie -> Specials

Textauszüge von Wikipedia.de

The Crüxshadows wurde 1992 von Rogue, Sean Flanagan und Tim Curry in Tallahassee gegründet.
Mit neuer Besetzung wurde 1998 das Album The Mystery of the Whisper, 1999 die EP Until the Voices Fade und 2000 die EP Paradox Addendum produziert.

Das Stück Deception wurde im Jahr 2000 auf dem Soundtrack des Computerspiels Vampire: The Masquerade – Redemption veröffentlicht.
Im August 2012 erschien das Album As the Dark against my Halo im Rahmen einer Europatour.
Nach der Dragon*Con 2012 verließ Jenne Vermes die Band; Jessica wechselte vom Tanzen zur Perkussion.

IMG 3606 IMG 3577

Stilistisch ist The Crüxshadows dem Rock- und Electro-Pop-Umfeld zuzuordnen, frühere Songs der Band tendierten vereinzelt in das Dark-Wave-Umfeld.

Die Kombination aus elektrischer Violine, E-Gitarre und Synthesizer mit Rogues Gesang ergeben den charakteristischen Klang der Crüxshadows.

Die komplexen Texte beziehen sich inhaltlich häufig auf die ägyptische und griechische Mythologie sowie auf christliche Themen.

Diskografie:

1993: ... Night Crawls In (ursprünglich nur MC)
1995: Telemetry Of A Fallen Angel
1999: The Mystery Of The Whisper
2001: Echoes And Artifacts (ursprünglich Intercontinental Drift)
2002: Wishfire
2003: Ethernaut
2007: Dreamcypher
2012: As the Dark against my Halo

http://www.cruxshadows.de/

Auszüge aus Wikipedia

Nachdem sich Sänger und Texter Alexander „Alexx" Wesselsky 2003 wegen künstlerischer Differenzen von der Band Megaherz trennte (welche er 1993 ins Leben gerufen hatte), gründete er zusammen mit DJ und Ex-Mitglied von Megaherz Jochen Seibert alias Noel Pix die Band Eisbrecher.

Im Sommer 2006 veröffentlichte Eisbrecher zwei neue Singles sowie das zweite Album Antikörper. Das Album erreichte Platz 85 der deutschen Albumcharts.[2] Im November verließen Gitarrist Homeier und Bassist Behnke die Band, als Ersatz kamen Martin Motnik, der unter anderem auch bei Gregg Bissonette und Darkseed als Bassist aktiv ist, sowie Jürgen Plangger, Sänger der Band A Life [Divided].

Mit der Single Eiszeit schaffte es erstmals ein Song von Eisbrecher in die deutschen Media Control Single Charts. Eiszeit erreichte Platz 84.[3] Auch das gleichnamige Studioalbum stellte am 3. Mai 2010 den bisherigen kommerziellen Erfolg der Vorgängeralben mit Platz 5 in den Albumcharts ein.

Ihr fünftes Album Die Hölle muss warten erschien am 3. Februar 2012.

Die vorab ausgekoppelte Single Verrückt erreichte Platz 43 der Singles-Charts.

2015 veröffentlichte die Band dann ihr sechstes Album "Schock".


Musikalisch wird Eisbrecher der neuen deutschen Härte zugeschrieben.

alex-nahP1220386

Homepage: http://www.eis-brecher.com

Diskografie:

  • 2004: Eisbrecher
  • 2006: Antikörper
  • 2008: Sünde
  • 2010: Eiszeit (Limited Tour Edition mit DVD)
  • 2012: Die Hölle muss warten
  • 2015: Schock

Neuroticfish wurde Anfang der 90er Jahre gegründet. Geprägt wurde die Band durech Bands wie Skinny Puppy, Nine Inch Nails und Depeche Mode.

1999 erschien ein erster Tonträger und die band bekam einen Plattenvertrag.

2005 wurde Henning Verlage festes Bandmitglied, nachdem er Klein seit 2001 als Live-Keyboarder, Co-Produzent und Remixer zur Seite gestanden hatte.

Am 11. Mai 2008 wurde die Band auf dem Wave-Gotik-Treffen aufgelöst.

Juli 2012 kündigte Klein auf der Homepage an, dass es ein Comeback der Band geben würde.

Am 22. März 2013 gaben Neuroticfish in der Matrix in Bochum, Germany, mit ihrem "Sign of life" Konzert ihr lange erwartetes Comeback.
Zu Promotionzwecken wurde die "Limited Behaviour EP" in einer Stückzahl von 100 Stück aufgelegt. Sie beinhaltet 3 neue Stücke und einen Remix von "I don't need the city".

Diskografie

  • 1999: No Instruments, CD
  • 2000: No Instruments (Second Edition), CD
  • 2002: Les Chansons Neurotiques, CD
  • 2005: Gelb, CD

Neuroticfish 3

shop

Besser als die beiden von UNLICHT selber, kann man sie nicht beschreiben.
Deshalb hier ein Auszug ihrer "Philosphie"*

"Lange Jahre bevor auch nur der kleinste Funke der Ladenidee entstanden war, sind wir drei in der Musikszene unterwegs gewesen.
Wie tausende andere auch sind wir auf Konzerte gegangen, in die Clubs, auf Festivals oder Mittelaltermärkte.

Mit dem Interesse für die Musik lebte man ein Stück Subkultur, traf Gleichgesinnte, gewann (und verlor) Freunde, besorgte sich die neusten Platten, später CDs und eben Klamotten und Kleinkram: Eifrig besuchte man Messen und Märkte, scheute auch lange Fahrten nicht zum nächsten Szeneladen oder als altgedienter Rollenspieler eben zum nächsten Fantasticshop.

Mit dem Internet wurde da manches einfacher, aber auch anonymer.
Schon lange nervte es uns da einfach, dass es in Düsseldorf und Umgebung wenig so richtiges für unseren Geschmack gab.
Und daraus entwickelte sich schließlich die Idee, aus der unser Laden hervorging!

ruestlkammer2lookthru

UNLICHT [steht als] Synonym für Schatten und Dunkelheit steht es für die Subkultur, der wir uns zugehörig fühlen, die etwas abseits des Lichtes und Glanzes der Öffentlichkeit, des scheinbar Normalen steht.
Da wir uns für all diese Musikrichtungen mit ihren Nuancen interessieren, wollten wir einen Rahmen schaffen, wo wir die vielen Gemeinsamkeiten aber auch die Besonderheiten präsentieren können.
Zu einem Szeneshop gehören nicht nur Club-Klamotten, sondern auch entsprechende Dinge des täglichen (Szene-) Lebens.
Daher bieten wir neben Darkwear und Gewandung eben auch von Absinth bis Zeitschriften jede Menge „Zubehör".

Wir möchten unseren kleinen Beitrag für das Szene-Leben, gerade in und um Düsseldorf, leisten, u.a. mit Sonderaktionen und damit, dass wir auch neuen Künstlern aus Musik, Literatur etc. eine Plattform anbieten.

Wir haben unseren Shop so eingerichtet, dass wir selbst auch gerne den Tag dort verbringen und hoffen, dass Ihr Euch auch wohl fühlt beim Stöbern oder einem Pröbchen aus unserem Met- und Fruchtwein-Sortiment!

EUER TEAM VON UNLICHT"

* Auszug aus der Homepage von UNLICHT

http://www.unlicht.com

Einige Bilder in groß findet ihr in der Galerie -> Band feature