sterben

 

Ein Buch, das Mut macht und die Angst vor dem Tod nimmt - Ratgeber zur Sterbebegleitung für Angehörige

Gerade wenn sie mit dem Sterben eines nahen Angehörigen konfrontiert sind, fühlen sich viele Menschen überfordert und hilflos. In ihrem umfassenden Ratgeber zur Sterbegleitung geben der bekannte Sterbeforscher Bernard Jakoby und die erfahrene Hospizleiterin Marie-Luise Nieberle konkrete Hilfestellung und viele praktische Hinweise, wie Angehörige einfühlsam einen Sterbenden begleiten können.
Bernard Jakoby erklärt alles Wichtige, was man heute über den Sterbeprozess weiß. So beispielsweise, dass der Hörsinn als letztes den Menschen verlässt, Sterbende daher hören, was man sagt, auch wenn sie scheinbar schon weggetreten sind. Das eröffnet Möglichkeiten der Versöhnung, die auch das Leben der Verbliebenen leichter machen. Marie-Luise Nieberle weiß durch 25 Jahre Hospizerfahrung, was man tun kann, um den Abschied liebevoll und würdevoll zu gestalten und erzählt berührende Geschichten vom Übergang der Menschen in eine andere Dimension. Und immer wieder zeigt sich: Wer einen Sterbenden begleitet, gewinnt eine ganz neue Sicht auf das eigene Leben. Dieser berührende Ratgeber gibt Halt und Kraft in der schweren Zeit des Abschieds und nimmt den Menschen die Angst vor dem Tod.
Sterbende wissen intuitiv von ihrem bevorstehenden Tod. Daher ist Authentizität und Offenheit der Begleitenden die wichtigste Grundlage im Umgang mit einem Sterbenden. Immer wieder stellen sich Angehörige aber die Frage, was sie tun können. Durch viele Beispiele aus der täglichen Praxis der Hospizarbeit erfahren wir im Ratgeber von Bernard Jakoby und Marie-Luise Nieberle von den Nöten und Ängsten der Sterbenden und was wirklich wichtig ist, um die Berührungsscheu zu überwinden. Der Leser erhält tiefe Einblicke in den Sterbeprozess und wie er dabei behilflich sein kann, dass der Sterbende mit sich ins Reine kommt. Denn im Sterben geht es vor Allem darum, da zu sein und zuhören zu können, ohne Wertung. So machen die Autoren den Angehörigen Mut, Sterbende nicht allein zu lassen, sondern sie bis zum Übergang in die andere Welt zu begleiten.
Über die Autoren:
Bernard Jakoby gilt heute als der bekannteste Experte für Sterbeforschung. Er schrieb zahlreiche Bücher, die in vielen Sprachen übersetzt wurden und hält regelmäßig Vorträge und Seminare im gesamten deutschsprachigen Raum. Der Autor lebt in Berlin. www.sterbeforschung.de
Marie-Luise Nieberle ist als Krankenschwester und Pflegedienstleiterin seit fast 25 Jahren in der ambulanten Hospiz- und Palliativarbeit tätig, als Trauerbegleiterin, Supervisorin und seit 2016 als Hospizleiterin in Illertissen. Die Autorin wohnt im Allgäu.