future tense

Lang mussten wir auf die neue CD warten.
Bis dato orgelte „Beacon Light“ und „Stars“ in Endlosschleife durch meine Playlist, aber nun hat das Warten ein Ende.

Kündigte sich mit der ersten Single „Crash & burn“ zum WGT ja schon das neue Album an, dauerte es noch viele Monate bis zur Veröffentlichung von „Future Tense“.
Das Ergebnis kann sich aber wirklich sehen/hören lassen. Schon das Intro „A Countdown“ hat mich schwer beeindruckt.

Solitary Experiments ist sich seinem Stil sehr treu geblieben. Sänger Dennis trägt jedes Stück durch seine Stimme, welche von sehr gut arrangierten Synthiemelodien umrankt wird.

Das geht ins Ohr und meist nicht wieder raus.
Ich habe zwar noch keinen Nachfolgehit ausgewählt, aber die CD hat viele Facetten, die sich erst durch mehrmaliges Hören ergeben.

Meine bisherigen Favoriten sind:“Brace yourself, Die Zukunft und “I AM“.

Da die CD aber mit stolzen 29 Tracks daherkommt /dabei sind einige super Mixe!), ist da noch viel Luft :-D

Anspieltipps: Brace yourself, Crash & Burn, I AM
VÖ: Oktober 2018
Band-Homepage: https://www.solitaryexperiments.de

4stern