4

Nachtleben, 22.3.2019

Das erste Mal im Einsatz für Die-Schwarze-Familie.Net und dann gleich für die Band Stahlmann.

Als Appetithappen waren KISSIN BLACK am Start und die doch sehr energische Performance konnte das Publikum nicht so sehr überzeugen wie wohl erhofft. 1Die Schweizer waren laut eigenen Angaben bisher noch nicht in Frankfurt auf der Bühne und durch diese Unbekanntheit der Band erkläre ich mir die Rückhaltung des Publikums. Was hoffentlich bald der Vergangenheit angehört. Nach 8 Songs ihres Dark Acoustic Rock wie u. a. Dark Again, Dresscode: Black und Magalena Luna ging ihr Auftritt zu Ende.

Nach einer 30minütigen "Umbauphase" ging es nun endlich zum Highlight des Abends: STAHLMANN. Die Lieder "Willkommen" und "Stahlmann" sind wohl immer die Opener des Abends, denn die sich schnell füllende Location des Nachtlebens in Frankfurt mit Fans, feierten diese die Band frenetisch. Ich bescheinige der Band aber auch sehr gute Entertainer-Qualitäten.

5Denn diese sorgte an diesem Abend für sehr viele Lacher. U. a. vor dem Lied "Sadist": Frontmann Mart fragte in die Runde, was die schönste Nebensache der Welt sei. Zurück kam die Antwort des weiblichen Fans Bella "Essen". Danach wurde sie auf die Bühne zitiert und verbrachte dann fast den kompletten Abend auf einem Stuhl dort oben. Jeder Lacher lockerte den Abend weiter auf. Mart lies es aber nicht aus, mehrfach auf das neue Ablum aufmerksam zu machen, welche auch auf die Playlist landeten: "Kinder der Sehnsucht" und "Wahrheit oder Pflicht". Aber auch die Songs "Der Schmied", "Hass mich", "Sadist" und "Nichts spricht wahre Liebe frei" wurden gespielt.6

Nach einer längeren Pause mit lautstarken Rufen auf eine Zugabe, betrat Drummer Tacki alleine die Bühne und präsentierte uns ein Drummer Solo. Darunter war dann auch eine Hommage an The Prodigy mit ihren bekanntesten Song "Firestarter". Auf dem Schlagzeug ist dieser Song doch sehr ungewöhnlich. Nach dann 19 Songs mit 2 Zugaben war dann um 21:50 Uhr dann leider Schluss. Jedoch lies es sich Mart nicht nehmen, auch noch ein kleines Mädchen auf die Bühne zu holen. Er war begeistert, dass schon so kleine Mädchen ihre Songs lieben und dass die Eltern an geeigneten Gehörschutz gedacht haben. So ging dann ein sehr lauter und interessanter Abend zu Ende. Ein toller erster Einsatz für DSF und ich hoffe, dass es nicht der einzige bleibt.

Auf bald
BlackRose aka Melanie

 

Mehr BIlder findet ihr in der Galerie -> Konzerte