IMG 8703

 

29.9.2016, Matrix Bochum

Passend zur neuen CD "Minor Sun" gehen The Beauty of Gemina auf große Tour.
"Minor Sun" ist schnell hoch in die Charts eingestiegen und nun galt es die neuen Songs auch live zu performen

 

Bochum ist für The Beauty of Gemina schon fast wie eine zweite Heimat.
IMG 8601Egal, ob Matrix, Christuskirche oder Zeche Bochum, wenn TBoG einmal in die Gitarrensaiten gegriffen haben und dazu die harten Drums von Mac Vinzens erschallen, ist Stimmung garantiert.
Diesmal gab es wieder eine neue Location: Der Rockpalast in der Matrix.
Bisher kannte ich den Saal eigentlich nur von den Metaldiskos her und war gespannt, wie ein Livekonzert dort wirken würde.
Somit gab es drei Neuerungen an diesem Donnerstag: neue Location, neue Songs und neuer Gitarrist!
Ariel Rossi ist neu bei TBoG dabei und hatte bestimmt so einige Augen auf sich gerichtet. Schließlich gab es in den letzten Jahren einige Veränderungen an der Gitarre zu verzeichnen.
Allesamt Virtuosen an der Gitarre und interessante Charaktere. Ariel ist da keine Ausnahme.
Der Sound seiner Gitarre war perfekt und da von den 21 Songs(!) sehr viele vom neuen Album dabei waren, konnte Ariel auch direkt seine eigene Note einbringen.
IMG 8632Etwas Probleme hatte wohl Mac. Die Bühne war als Holzpodest konstruiert und da durfte er wohl nicht so hart loslegen, wie er gerne wollte.
Aber auch dazu kann ich nur sagen mit Eins abgeschlossen! Hammer Sound!

Aber fangen wir mal am Anfang an. Als Support unterhielt Saigon Blue Rain für eine dreiviertel Stunde die Besucher.
Die Pariser Band "formerly known as Stupid Bitch Reject" hat mich live leider nicht überzeugt.
Was man im Netz dazu findet, klingt nicht schlecht.
Ihr Style geht sehr in Richtung The Cure, Bat Cave war mir aber auf der Bühne zu monoton.

Dafür ging es dann ab 21:00 Uhr voll ab.
Zum Intro "End" wurde die Band mit viel Jubel begrüßt und Michael war sehr locker drauf auch wenn er meinte,
dass sie etwas nervös seien, wegen der neuen Songs, die hier zum ersten Mal gespielt werden würden.
Davon war aber nach den ersten Tönen nichts mehr zu sehen/hören. Ich würde sogar sagen, dass die Wahl der Set List sehr mutig war. Statt die Fans mit ein paar bekannten Songs anzuwärmen, wurden direkt drei Songs von der neuen CD gespielt: IMG 6306
"Bitter Sweet Good-Bye", " Wednesday Radio" und "Another Death" einem meiner Favoriten von "Minor Sun". Der Rockpalast rockte mit und als dann "Hunters" und "Suicide Landscape" folgten, war wohl jeder im Fieber. Blueslastiger wurde es dann bei der neuen Single "Crossroads" und "Dark Rain".
Michael Sele nutzte die Bühne voll aus und zog sogar mit Gitarre einmal durch den ganzen Saal und ging zu den Fans am Bühnenrand in die Hocke fürs "Shake Hands" - für einen Schweitzer extrem extrovertiert ;-). Man merkte, nicht nur den Fans gefiel das Konzert.
Nach wie schon anfangs erwähnt 21 Songs ging auch dieser Abend leider zuende.
Nach einer kurzen Erholungspause (ob das viel Erholung war sei dahingestellt.
Zum Backstage musste die Band runter durch die ganze Matrix) kam die Band dann zurück zum Merch, wo viele Fotos gemacht wurden und einige der neuen Shirts ihren Besitzer fanden.
Gelungener Tour Auftakt!
Ich hoffe, die Band wird in den anderen Städten genauso warm empfangen und wünsche alles Gute für die Tour!

Einige Fotos findet ihr in der Galerie -> Konzerte