2110.02.2017, Underground Wuppertal

Das Underground in Wuppertal füllte sich am frühen Abend äußerst schnell, schließlich war die Supportband von EWIGHEIM niemand anderes als „THE OTHER“.

 

Von der ersten Minute an machten THE OTHER  richtig gute Stimmung und feierten mit den Anwesenden ca.250 Gästen eine richtig gute Party.

Es begann mit den Songs: „Back to the Cementery“ und „Skeletons“, die schon recht schnell für ein Ausrasten der Fans sorgten.

o15„Nie mehr“ und Transylvania“ zeigten das die Band ihr Repertoire beherrschten und es genossen nah am Publikum zu stehen.
Das Rod Usher mit dem Micro durch die ersten Reihen des Publikums ging war schon eine gelungene Aktion. Das nenn ich Fan Nähe!
THE OTHER zeigten eine Spielfreude, die ich schon lange nicht mehr erlebt habe.

Nach einer relativ kurzen Umbaupause kamen EWIGHEIM dann auf die Bühne.

Auch wenn sich die Musik vom Horror´n`Roll stark unterschied, sorgten die Songs von EWIGHEIM schon nach den ersten Tönen für pralle Stimmung im Underground.

20Eigentlich war das Konzert als Vorstellung des im Oktober neu herausgekommenen Albums geplant, aber durch den Enthusiasmus des Publikums angefixt, spielten EWIGHEIM dann doch viel mehr und zeigten einen Querschnitt durchs ihr gesamtes Programm.
Die Musik von Ewigheim ist sehr durchmischt mit und in kein gängiges Genre einzuordnen.
Songs wie „Der Käfer“ wirkten eher melankolisch, während „Leiche zur See“ eher rockig daher kamen.

Alles in allem war es eine sehr gute Mischung von den beiden Bands.
Ich freue mich darauf weitere Konzerte der Bands sehen zu können.

(Schwelmer Sippe)

Ein paar Fotos vom Abend findet ihr in der Galerie unter -> Konzerte